Die Kaffee Ernte

Die Kaffeekirschen unseres Kaffees benötigen eine Reifezeit von bis zu zehn Monaten. In diesem Zeitraum wechseln die Kirschen ihre Farbe von grün über gelb zu einem wunderschönen rot. Nun ist die rote Kirsche soweit, dass sie die Grundlage für aromatischen Rohkaffee bietet und kann geerntet werden.

Geerntet werden nur die voll-roten Kirschen, deren Fruchtfleisch leicht fruchtig und süßlich schmeckt, da unreife oder überreife Kaffeekrischen den späteren Kaffeegeschmack negativ beeinträchtigen würden. Überreife Kirschen erinnern an einen leicht fauligen bis fermentierten Geschmack, wohingegen unreife Kirschen noch zu wenig Aroma entwickelten konnten und nur unausgereifte Säuren enthalten.

Wann genau die Ernte der Kaffeekirschen statfindet hängt von geographischen sowie klimatischen Bedingungen ab. Somit ist der Zeitpunkt der Ernte von Anbauland zu Anbauland unterschiedlich. Klimatisch wird der Erntezeitpunkt besonders von der Niederschlagsmenge und -verteilung beeinflusst, da Kaffeekirschen in bestimmten Fällen sehr schnell reifen können und beispielsweise bei sehr viel Regen sogar schon innerhalb von zwei Tagen erntereif sein können.

Über die individuellen Anbaubedingungen hinaus, spielt besonders die Sorgfalt bei der Ernte eine große Rolle im Hinblick auf ihren Einfluss auf den möglichen Kaffeegeschmack.

Die Kirschen unseres Kaffes werden auschließlich von Hand gepflückt, indem sie sorgfältig vom Strauch abgedreht werden um so zu garantieren, dass das Fruchtfleisch bis zur weiteren Verarbeitung intakt bleibt. Vergleichbar mit dem Weinanbau, handelt es sich bei jeder Ernte um eine Auslese der besten Früchte (Kirschen). Eine Ernte von Hand ist meist sehr aufwendig und anstrengend, da Kaffeebäume an Hängen oder in Schatten-spendenden Wäldern stehen. Doch dieser Aufwand bildet die Grundlage für unseren qualitativen Spezialitätenkaffee.

Nach ihrer Ernte, werden die Kirschen idealerweise innerhalb von 5 Stunden weiterverarbeitet, da es ansonsten aufgrund der beginnenden Gärung zum Aromaverlust kommt, welchler den späteren Kaffeegeschmack negativ beeinträchtigen wird.

Durch jahrelange Tradition und Erfahrung haben die Kaffeebauern ein geschultes Auge und achten darauf nur gleichmäßig reife Kirschen zu pflücken. Da Kaffeekirschen auch innerhalb eines Gebietes nicht gleichzeitig reifen, sondern meist verteilt auf einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten, sind oft tägliche Ernten notwendig.